Rezept Ralf Kronester

Arrain Sopa

 

Baskische Fischsuppe
Zutaten für 10 Personen

500 g Venusmuscheln
1250 g weissfleischige Seefische
3 große Möhren
2 Stangen Lauch
2 mittelgroße Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
1 grüne Paprika
2 kleine Dosen Tomaten
1 Chilischote
1 Baguette von ca. 250 g
Meersalz
Cognac zum Flambieren

Die Venusmuscheln 6 Stunden in kalten Salzwasser (10 gestr. EL Salz je 1L Wasser) einweichen, um Schmutz und Sand auszuspülen. Das Wasser in dieser Zeit besser zweimal erneuern. Muscheln unter fließendem Wasser gut schrubben, offene Muscheln, die sich beim antippen nicht schließen, sortiert man aus. Muscheln mit wenig Wasser in einem großen geschlossenen Topf aufsetzen und zum Kochen bringen. 5 Minuten kochen, bis die Muscheln geöffnet sind. Dabei den Topf mehrmals schütteln. Geschlossene Muscheln anschließend aussortieren. Muscheln aus der Schale holen und an Seite stellen. Aus optischen Gründen kann man einige Muscheln in der Schale in die Suppe geben.

Gleichzeitig den Fisch kalt abspülen, die Karotten schälen und in grobe Stücke schneiden. Lauch putzen und in Stücke schneiden. Fisch, Karotten und Lauch in einen Topf geben und mit so viel Wasser bedecken, dass es zwei Finger breit über Fisch und Gemüse steht. Bei großer Hitze zum Kochen bringen und dann ca. 1 Std. bei kleiner Flamme köcheln lassen.

Inzwischen Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika waschen und in grobe Würfel schneiden. Die Gemüse in Öl anschwitzen. Die Tomaten dazugeben und etwa 15 Minuten auf kleiner Flamme etwas einkochen. Tomaten dabei zerkleinern.

Fisch aus der Brühe nehmen, entgräten und zerpflücken. Fischbrühe durchsieben. Das Gemüse wird nicht mehr benötigt. Das zerpflückte Weißbrot in die Brühe geben, die man zusammen mit der Tomatensoße und dem Fisch durch die Flotte Lotte dreht. Mit Meersalz und der Chilischote würzen und noch einige Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die Muscheln in der heißen Suppe erwärmen, nicht mehr kochen, sonst werden die Muscheln zäh. Evtl. mit dem erwärmten Cognac flambieren. Abschmecken und servieren.