Rezept Ralf Kronester

Gebackene Lachsforelle

 

1 Zitrone
4 frische Lorbeerblätter
2 Eier
4 kg grobes Meersalz
1 Bund Dill
1 Lachsforelle ( ca. 1,2 kg)

Die Eier trennen und das Eiweiß leicht schaumig schlagen. Zitrone gut waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben.

Das Meersalz und den Saft der Zitrone zu dem geschlagenen Eiweiß geben und untermischen. Jetzt werden die Zitronenschale und der Lorbeer und die Masse gemischt.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Etwa 1/3 der Salzmasse in Größe und Form der Forelle darauf geben. Dill waschen und trocken schütteln. Die Hälfte der Dillstiele auf dem Salz verteilen.

Den Fisch abspülen und trocken tupfen. Restlichen Dill in die Bauchhöhle geben.

Forelle auf das Salz legen. Das restliche Salz darauf verteilen und mit den Händen gut andrücken; dabei darauf achten, dass die Forelle rundum davon umhüllt ist.

Im vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze) bei 200 °C ca. 45 Minuten backen.

Den Fisch nach dem garen ca. 3 Minuten ruhen lassen und dann die Salzkruste vorsichtig aufbrechen.