Rezept Ralf Kronester

Spargel-Risotto

 

150 g italienischer Risotto-Reis (Avorio, Vialone)
1 klein gewürfelte Zwiebel
1 EL Butter
1/8 l trockener Weißwein
3/8 l heiße Gemüsebrühe
400 g Spargel, am besten schon vorher geschält
2 EL Pflanzenöl
Salz
weißer Pfeffer, frisch gemahlen
1 kl. Bund Kerbel
Parmesankäse

1 EL Butter in einem Topf erhitzen, aber nicht braun werden lassen. Die gewürfelte Zwiebel darin glasig dünsten. Den Reis in den Topf streuen und rühren, bis alle Reiskörner mit einem Fettfilm überzogen sind. Mit dem Weißwein ablöschen und fast verdampfen lassen. Nun mit einer Schöpfkelle ein Drittel der Gemüsebrühe unter Rühren zugießen und wieder fast verdampfen lassen. Dabei weiter ab und zu rühren, damit der Reis nicht ansetzt. Den Vorgang wiederholen, bis die Brühe aufgebraucht ist. Das fertige Risotto soll feucht sein. Mit Salz abschmecken.

In der Zwischenzeit den geputzten Spargel schräg in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Das Öl in einer breiten Pfanne erhitzen und die rohen Spargelstücke darin braten, bis sie leicht gebräunt sind. Auch den Spargel leicht salzen und pfeffern. Die gebratenen Spargelstücke vorsichtig unter das Risotto heben und auf zwei vorgewärmten Tellern verteilen. Gehobelten Parmesan darüber streuen und mit Kerbelblättchen garnieren.